Nimm dich an

To be beautiful means to be yourself. You don’t need to be accepted by others. You need to accept yourself.

— Thich Nhat Hanh

 

Was tust du alles, um anderen zu gefallen?

 

Von all den Dingen, die du tust. Wie du dich kleidest. Verhältst. Reagierst. Sprichst. Denkst. Was du magst. Was du nicht magst. Von all den Dingen, was tust du für andere?

 

Um akzeptiert zu werden. Anerkennung zu bekommen. Gemocht zu werden. Dazuzugehören. Beneidet zu werden. Ich wette: eine Menge.

 

Und wie viel tust du wirklich nur für dich? Einfach weil du so sein willst. Nicht für andere. Nur für dich.

 

Wie oft bist du einfach mal du? Ohne dir Gedanken zu machen, wie dies gerade bei anderen ankommt. Ohne irgendwelche Erwartungen von anderen zu erfüllen.

 

Bist du dir genug? Einfach nur du selbst zu sein.

 

Sicherlich ist es schön — ja vielleicht sogar notwendig —, von anderen akzeptiert zu werden. Doch ist es nicht wichtiger, sich erst selber zu akzeptieren?

 

Und bedeutet dies nicht, sich nicht für andere zu verstellen? Rollen einzunehmen. Sondern sich selber treu zu sein.

 

Ich wünsche mir, dass wir uns alle selber voll und ganz akzeptieren. Alle Unsicherheiten ablegen. Uns einfach annehmen. Uns selber lieben. Sein lassen. Mit Fehlern. Mit Eigenarten. Mit genau der einzigartigen Mischung, die uns zu uns selber macht.

 

Ich wünsche mir, dass wir mehr wir sind. Authentisch. Lebendig. Fühlend. Einzigartig. Wunderbar.

 

Und dann jeden anderen Menschen genauso sehen und annehmen.