Nahrungsergänzungen sind Ergänzungen und sollten nicht die Basis einer Ernährung darstellen!

Bist du dir unsicher, ob du Nahrungsergänzungsmittel zu dir nehmen solltest? Kannst du deinen Bedarf an Nährstoffen über eine gesunde Ernährung decken? Das sind wichtige Fragen, zu denen es keine klare Antwort gibt. Prinzipiell ist es möglich, seinen Bedarf über eine natürliche Ernährung zu decken. Doch tust du es? In manchen Fällen kann ein bedachter Einsatz von Supplements sinnvoll sein. Wichtig ist vor allem, sich nicht einfach leichtfertig irgendwelche Supplements reinzuhauen!

 

Vor allem bei isolierten Stoffen ist Vorsicht geboten. Hier kann man schnell sehr hohe Dosen konsumieren. Daher ist ein Bluttest ratsam, um zu schauen, ob ein Mangel besteht. Dann kann man diesem mithilfe von Supplements entgegenwirken.

 

Es kann jedoch keinen Zweifel geben: Die Basis unserer Ernährung sollte aus LEBENSmitteln bestehen. Vor allem unverarbeitetes, regionales, saisonales, biologisch angebautes Obst und Gemüse. Frische, natürlich gewachsene Pflanzen sind lebendige Nahrung. Pillen sind das im Gegensatz sicherlich nicht. Daher is mehr Lebensmittel und es wird sich auf deine Vitalität positiv auswirken!

 

Ähnliches gilt für Superfoods: Sie sind toll. Wunderbar. Vor allem frisch und lebend. Pulver — also meist getrocknete Formen — sind auch nicht schlecht. Aber nicht das Gleiche. Vor allem, wenn sie in der Verpackung schon ewig rumstanden.

 

Wie gehst du mit Supplements und Superfoods um? Ich integriere Sie gerne in meine alltägliche Ernährung. Jedoch immer mit dem Gedanken, dass sie frische Nahrungsmittel nicht ersetzen sollten.