Wie schaffen wir es, unsere Vorhaben auch wirklich umzusetzen?

Im Laufe unseres Lebens nehmen wir uns unzählige Dinge vor. Doch wie viele setzen wir davon wirklich um? Wir nehmen uns vor, etwas regelmäßig zu tun. Doch meistens verwirklichen wir unsere Gedanken nicht. Am Ende schaffen wir es nicht, unser Verhalten zu ändern. Denn daran liegt es doch meistens: die Umsetzung. Wir tun es einfach nicht.

 

Doch woran liegt das? Mangelnde Motivation? Auf den ersten Blick mag dies so wirken. Steckt nicht noch etwas anderes dahinter? Es ist müßig nur einen Faktor — einen ‘Schuldigen’ — finden zu wollen. Sicherlich spielt jedoch das richtige Mindset eine große Rolle. Wir sollten anfangen, mit dem richtigen Mindset der Welt zu begegnen.

 

Unsere Glaubenssätze und Einstellungen beeinflussen in großem Maße wie wir Denken. Das wiederum beeinflusst was wir tun. Daher sollten wir auch dort ansetzen. Zu oft meinen wir, es fehle uns an Motivation. Oder es fehle uns an Willenskraft und Disziplin. Doch das ist nur eine Illusion. So einfach ist es nicht.

 

Will nun jemand sein Verhalten ändern, ohne vorerst sich selber zu ändern, wie sollte er dann anfangen? Ein guter Anfang wäre wohl bei dem ‘Warum’. Warum möchte ich das? Was ist mein Wunsch und was erwarte ich davon? Worum geht es mir wirklich?

 

Dann könnte ich schauen, was mich davon abhält. Was könnte mich möglicherweise davon abhalten, mein Vorhaben umzusetzen? Sicherlich einiges. Dann sollte ich mir Pläne machen, wie ich diesen Herausforderungen begegne. Wenn es erst mal so weit ist, ist es meistens zu spät.

 

Dann hilft keine Willenskraft mehr. Ich muss mich vorher vorbereiten. Einen Plan machen. Wenn ___, dann ___. So fällt es deutlich leichter, auch wirklich das Vorgenommene umzusetzen. Nicht erst warten bis es zu spät ist.

 

Bereiten wir uns vor. Gehen ins Detail. Lassen es nicht einfach auf uns zu kommen. Sondern begegnen dem Problem, der Herausforderung, bevor sie überhaupt eintritt, so wird es uns deutlich leichter fallen, unser Verhalten zu ändern.