Der perfektionistische Gründer

Ich möchte dir eine Geschichte erzählen. Eine Geschichte von einem perfektionistischen Gründer. Von einem Entrepreneur, der trotz seiner Perfektionismus-Paralyse erfolgreich geworden ist. Leider habe ich solch eine Geschichte nicht.

Wer damit beschäftigt ist, alles perfekt machen zu wollen, bringt in den allermeisten Fällen nichts in die Welt. Es bleibt bei Ideen. Bei Entwürfen, die niemals fertiggestellt werden.

Mach es nicht perfekt. Mach es unter den gegebenen Umständen möglichst gut. Bring es in die Welt. Dann kannst du es immer noch verbessern. Gut ist besser als unfertig.

Scroll to Top