Value Ladder: Ein simples Framework für dein Geschäftskonzept

Die Value Ladder ist ein simples und effektives Tool, um einen Teil deines Geschäfts- und Marketingkonzepts abzubilden sowie zu optimieren.

Die Idee ist, dass man nicht nur ein Produkt haben sollte, sondern ein ganzes Ökosystem von Produkten und Dienstleistungen. Im klassischen Marketing werden potenzielle Kunden durch einen Sales Funnel „gequetscht“. Bei der Value Ladder führt man sie von einem Produkt zum nächsten. Ohne Zwang und Druck. Sondern mit Mehrwert.

Der Aufbau

Jede Value Ladder besteht aus mindestens 3 Teilen:

  • Kostenlose Angebote
  • Hauptangebote
  • Premiumangebote

Alternaitv lässt es sich auch in folgende Teile einteilen:

  • Front-End
  • Middle
  • Back-End

Grundsätzlich geht es nicht darum, wie viele Stufen du hast. Es ist eine Frage des Mehrwerts, den sie liefern. Mit den Stufen willst du deine Kunden zum nächsten logischen Schritt führen oder ihnen die Lösung für das nächste Problem geben.

Die 3 Teile der Value Ladder

Front-End

Da Front-End hat vor allem die Aufgabe, potenzielle Kunden anzulocken und mit ihnen eine Beziehung aufzubauen. Wichtig ist, dass du bereits hier Mehrwert lieferst. Es wird viele Menschen geben, die nur deine kostenlosen Inhalte nutzen werden. Das ist völlig in Ordnung! Nicht jeder muss oder soll von dir kaufen. Die mehr wollen und brauchen, steigen zur nächsten Stufe hoch.

Grundsätzliche hat es sich bewährt, wenn du kostenlose Inhalte anbietest. Menschen wollen ein Bild von dir und deinen Inhalten bekommen, bevor sie von dir kaufen.

Mögliche Angebote: 

  • Lockangebote bzw. kostenloser Content: Blog, Podcast, Newsletter, Videos, kostenlose Online-Kurse, ebooks 
  • Günstige Produkte: Bücher, Online Kurse, ebooks, Produkte zum Selbstkostenpreis

Middle

Der Mittlere Teil ist meistens der größte Teil mit deinen Hauptangeboten. Hier kannst du mehrere Stufen mit Produkten und Dienstleistungen haben.

Mögliche Angebote:
Online Kurse, E-Books, andere Produkte

Back-End

Viele vernachlässigen das Back-End. Dabei handelt es sich um hochpreisige und besonders wertvolle Angebote. Oft sind die Angebote des Back-Ends von außen nicht sichtbar sind. Deine Kunden müssen sich erst qualifizieren, indem sie die anderen Stufen hochsteigen.

Mögliche Angebote:
Mastermind, Retreats, Coaching-Programm

Bewährtes Vorgehen 

  • Mit jeder Stufe steigt sowohl der Preis sowie der gelieferte Wert (es kann mehrere kostenlose Stufen geben)
  • Beginne mit 2 Stufen und baue deine Value Ladder dann kontinuierlich aus
  • Versuche deine Angebote und Stufen kontinuierlich zu optimieren
  • Jede Stufe sollte relevant für die Zielgruppe sein!

PDF herunterladen:

Veränderung in deiner Inbox

Trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein und erhalte neue Updates und Aktionen.

Ich nehme Datenschutz ernst. Du kannst dich jederzeit ganz einfach wieder austragen.

Scroll to Top